IT Verbundausbildung (VBA IT) / Ausbildungsverbund

in den IT-Berufen - Fachinformatiker und IT-Systemelektroniker

Gegenstand der Verbundausbildung bzw. des Ausbildungsverbundes ist die systematische Vermittlung von allen wichtigen grundlegenden IT-Kompetenzen im 1. Lehrjahr, damit ein schrittweise produktiver Einsatz der Auszubildenden ab dem 2. Lehrjahr erfolgen kann. Im 2. und 3. Lehrjahr können ergänzenden Zusatzqualifikationen gebucht werden. Im 3. Lehrjahr erfolgt eine gezielte Prüfungsvorbereitung auf die schriftliche Prüfung und eine Unterstützung und Beratung zur Vorbereitung und Umsetzung des Prüfungsprojektes.

Modulares Programm zur Unterstützung der Lehrausbildung in den IT-Berufen

  • Fachinformatiker/-in FR Anwendungsentwicklung
  • Fachinformatiker/-in FR Systemintegration
  • IT-Systemelektroniker/-in

Da die Auszubildenden bis auf einen Einführungszeitraum im 1. Lehrjahr (jeweils September und Dezember) nicht im Unternehmen sind, muss in dieser Zeit kein Arbeitsplatz vorgehalten werden. Nach jedem Modul erfolgt eine individuelle Auswertung mit dem Lehrling und ggf. dem Unternehmensvertreter, um den Leistungsstand zu analysieren und ggf. Hilfs- und Korrekturmaßnahmen festzulegen.

Die IT-fachbezogenen Module vermitteln die notwendigen Fachkompetenzen entsprechend den Verordnungen und Rahmenlehrplänen der Berufe und können optional durch externe Produktzertifizierungen ergänzt werden. Es werden überwiegend die IT-Kernqualifikationen der IT-Berufe vermittelt. Teilweise wird etwas stärker vertieft. Die Module können einzeln gebucht werden, jedoch sind bei Komplettbuchung die besten Ergebnisse zu erwarten sowie ein Rabatt von 10% wird eingeräumt. Werden mehr als 2 Auszubildende von einem Unternehmen angemeldet, werden zusätzlich 10% Rabatt gewährt.

Die konkreten Ausbildungszeiten sind mit der zuständigen Berufsschule in den entsprechenden Lehrjahren abgestimmt.

Ausbildungsmodule

Modul 1 - Arbeitstechniken und technische Grundlagen

Umfang: 120 UE/3 Wochen

Ausbildungsinhalte:

  • Persönliche Arbeitsorganisation, Kommunikation im Unternehmen
  • Elementarmathematik für IT Berufe
  • Grundlagen Elektrotechnik, elektronische Schaltungstechnik

Modul 2 - Betriebssysteme

Umfang: 160 UE/4 Wochen

Ausbildungsinhalte:

  • Grundlagen Hardware und Betriebssysteme – Modellsicht, Win10
  • Installieren, Konfigurieren, Administrieren von Windows Server 20xx
  • Installieren, Konfigurieren, Administrieren von Linux
  • Embedded-Systems - Einführung in spezielle Betriebssysteme

Modul 3 - Netzwerktechnologien

Umfang: 200 UE/5 Wochen

Ausbildungsinhalte:

  • Allgemeine und technische Grundlagen, Standards, Strukturen
  • Netzwerk Hardware, passive und aktive NW-Komponenten
  • Protokolle, Virtualisierung, IT-Sicherheit, Datenschutz- und -sicherheit
  • Dienste
  • Praktische Planung, Installation, Konfiguration, Wartung

Modul 4 - IT- und Geschäftsprozesse, Datenbanken

Umfang: 200 UE/5 Wochen

Ausbildungsinhalte:

  • IT-Projektmanagement, Lasten- und Pflichtenheft, ITIL, Vorgehensmodelle, Grundlagen Software-Engineering, Anforderungsanalyse
  • Geschäftsprozesse und Prozessmodellierung, Daten und Information
  • Grundlagen Datenbank-Systeme
  • Intensiv-Training SQL
  • Datenbank-Planung, Analyse, System-Design, Implementierung, Wartung

Modul 5 - Grundlagen Programmierung

Umfang: 160 UE/4 Wochen

Ausbildungsinhalte:

  • Grundlagen der Programmierung, Test und Qualitätssicherung auf Basis C#
  • Objektorientierte Programmierung mit C#
  • µC-Programmierung, hardwarenahe Programmierung

Modul 6 - Entwicklung von Internet-Applikationen (speziell für FI AE, FI SI, FI Datenbank- und Prozessanalyse)

Umfang: 160 UE/4 Wochen

Ausbildungsinhalte:

  • WEB-Programmierung mit HTML, CSS und JavaScript
  • Serverseitige Programmierung mit PHP
  • Datenbank in Applikationen verwenden - MySQL
  • Ausblick CMS-Systeme und Frameworks

Modul 6a - Stromversorgung/Sicherheit und Grundlagen Automatisierungtechnik (speziell für FI Digitale Vernetzung, FI SI und IT-SE)

Umfang: 160UE/4 Wochen

Ausbildungsinhalte:

  • Stromversorgungstechnik, Schutzmaßnahmen
  • Grundlagen der Automatisierungtechnik
  • Sensoren, Aktoren, Vernetzung
  • Testszenarien und Messtechnik (digital und analog)

Modul 7a - Prüfungsvorbereitung Abschlussprüfung Teil 1 (AP1)

Umfang: ca. 56UE/1,5 Wochen

  • Kundenbedarfsalalyse, AuswahlHard- und Software, Beschaffungsprozesse
  • EinrichtungIT-Arbeitsplatz, Datenschutz- und Sicherheit
  • Kundendokumentation und -einweisung

Modul 7b - Vertiefung zu Kern- und Fachqualifikation sowie WiSo

Umfang: ca. 104UE/2,5 Wochen - 3. Lehrjahr

Ausbildungsinhalte:

Teilmodul 1

  • Vertiefung Wirtschafts- und Sozialkunde, Geschäftsprozesse

Teilmodul 2

  • Vertiefung Kernqualifikationen

Teilmodul 3

  • Vertiefung Fachqualifikationen Fachinformatiker

Zusatzoptionen

2. Komplexpraktika

Zusätzlich bieten wir die Möglichkeit, im 2. und 3. Lehrjahr Komplexpraktika (ZQP) zu ausgewählten Themen zu buchen. Hier werden unter Anleitung komplexe Aufgabenstellungen durch die Auszubildenden in kleinen Teams realisiert.

Hierbei müssen die Teilnehmer sowohl die theoretischen und fachpraktischen Kenntnisse im Komplex anwenden, als auch geeignet in Teams zusammenarbeiten. Zielstellung ist die Umsetzung und Dokumentation einer konkreten Aufgabenstellung in definierter Zeit. Die Komplexpraktika werden ab 4 Teilnehmern durchgeführt und mit einem Umfang: 80 UE/2 Woche je Praktikum.

Zu folgenden Themen werden Komplexpraktika angeboten:

  • ZQP 1: Analyse, Konzeption, Installation und Test eines Netzwerkes für ein mittleres Unternehmen mit Internetzugang, Servervirtualisierung, VoIP-Telefonie und anderen Zusatzkomponenten, Variantendiskussion und Dokumentation
  • ZQP 2: Analyse, Konzeption, Programmierung einer dynamischen WEB-Applikation, Variantendiskussion und Dokumentation
  • ZQP 3: Entwicklung eines Pflichtenheftes für eine Softwareentwicklung auf der Basis vorhandener Kundenanforderungen, Variantendiskussion und Dokumentation

3. Komplexbetreuung

Für Unternehmen ohne Ausbildungsberechtigung bzw. ohne Fachpersonal bzw. geeignete Räumlichkeiten besteht die Möglichkeit der Gesamtbetreuung.

Dabei werden die Auszubildenden in den Praxisphasen in entsprechende Betriebsteile der media project Gruppe integriert. Das Unternehmen ist der offizielle Ausbildungsbetrieb und zahlt die Ausbildungsvergütung an den Auszubildenden. Die komplette fachpraktische und praktische Ausbildung erfolgt bei media project.

Die Auszubildenden besuchen planmäßig die Berufsschule, besuchen alle Module der Verbundausbildung (ggf. zusätzliche Zertifizierungen nach Wunsch des Unternehmens) und verbringen die betrieblichen Phasen in den entsprechenden Fachbereichen der media project (Technik-Support/Netzwerke, Softwareentwicklung, Vertrieb/Organisation/Controlling - je nach Ausbildungsberuf).

Downloads zur IT-Verbundausbildung

Förderung

In einigen Regionen besteht die Möglichkeit der Förderung durch den Europäischen Sozialfonds.

Angebot an aktuellen IT-Verbundausbildungskursen

media project academy GmbHGlashütter Straße 10101277 Dresden

Anfrage: